Fukushima "TEPCO muss haften !"

Team DNTC, 11. Mar. 2021

Mit einer Kunstaktion am 11. März um 12:00 Uhr auf der Heinrich-Heine-Allee in Düsseldorf solidarisieren sich Aktivistinnen der ethecon Stiftung Ethik & Ökonomie anlässlich des 10. Jahrestages der Katastrophe von Fukushima mit den am gleichen Tag in Fukushima protestierenden Bewohnerinnen der verseuchten Region.

Am Jahrestag der Katastrophe von Fukushima demonstrieren Bahn- Gewerkschafterinnen, Fischerinnen, Ärztinnen und Betroffene in der Präfektur Fukushima gegen die dort geplanten Olympischen Spiele, die sie als Ablenkungsmanöver verurteilen. Sie wollen verhindern, dass radioaktives Wasser in den Pazifik geleitet wird und verlangen die Haftung der Besitzerinnen des Atomenergie-Konzerns TEPCO für die gigantischen Schäden, die sie der Welt zugefügt haben.

Ein Grußwort der deutschen ethecon – Stiftung Ethik und Ökonomie wird dort verlesen.

mehr lesen

Related Articles: